Gemeinden, die trotz länger werdenden Schultagen und sinkenden Teilnehmerzahlen in den Gruppen Jugendarbeit machen wollen, brauchen neue Wege. Einer dieser Wege führt in die Schulen.

Und wenn Jugendarbeit zur Schule geht, dann sind keine Schulanfänger am Werk, sondern erfahrene Mitarbeiter aus der Jugendarbeit. Vor allem die Liebe Gottes und die Aufmerksamkeit von Menschen sind es, die unsere Schüler so dringend brauchen.

29 Autoren von 19 Organisationen – darunter crossover [`sku:l], Pais:Deutschland, Schülermentorenprogramm, Schüler-SMD, Stoffwechsel und team_ec – geben Antworten auf die Frage, wie Gottes Liebe das Leben der Schüler erreichen kann:

  • Wie ist der Missionsbefehl in Bezug auf Schule zu verstehen? Warum brauchen Schule und Schüler die Kompetenz der christlichen Jugendarbeit?
  • Wie kann Jugendarbeit „Schule machen“? Welche Schritte müssen gegangen werden? Wie knüpft man Kontakte und beginnt ein Projekt?
  • Welche Erfahrungen und Projekte gibt es? Was ist möglich?

Einsatzmöglichkeiten
Wissen, Konzepte und Praxisideen für Gemeindeleiter, Mitarbeitende in Jungschar und Jugendarbeit, Lehrer.

Ein ermutigendes Buch für alle, die neue Wege für die Jugendarbeit suchen. Ein Buch für alle, die sich von Gott dahin senden lassen wollen, wo die Menschen sind. Ein Buch für Gemeinden.

144 Seiten | Sprache: deutsch | Heiko Metz | Markus Ocker

Kategorie

Bei Abholung kostenlos.
Eur 3,00 für Lieferungen in Deutschland.
Portofrei ab 20 Euro.
Versand ins Ausland nur auf Anfrage.